Betty



bettys profil

 betty beim piercen

Betty ist seit über 20 Jahren in unserem Team und als examinierte Krankenschwester ein absoluter Profi.

Vor jedem Piercingvorgang findet ein ausgiebiges Informationsgespräch statt, das Themen wie Abheilungszeit, wichtige Pflegehinweise und Aufklärung über mögliche Komplikationen, die während der Abheilphase auftreten können, beinhaltet.

 betty beim piercen
 betty beim piercen

Natürlich steht Euch Betty auch in Sachen Nachbetreuung jederzeit zur Verfügung.

 

 

 

Piercing Pflege Tipps

 

Die Heilung des Piercings hängt von der gestochenen Körperstelle und der jeweiligen körperlichen Konstitution ab. Auf jeden Fall sollte das Piercing während der ersten 4 bis 6 Wochen wie eine frische Wunde behandelt werden, d.h. „Sauberkeit“ ist das oberste Gebot!

 

Allgemeine Information zum Piercen

Es kann nach dem Stechen eines Piercings zu einem Bluterguss kommen.
Dieser ist
aber harmlos und sollte nach einigen Tagen abklingen.

Der Heilungsprozess

Allgemein:

Während des Heilungsprozesses tritt aus dem Stichkanal Wundsekret aus. Dies ist eine normale Reaktion des Körpers, um Schmutz aus der Wunde zu spülen.

Je nach gepiercter Stelle dauert es bis zu einem Jahr, bis sich im Stichkanal eine neue Hautschicht (Epidermis) gebildet hat, erst dann kann das Piercing als komplett abgeheilt bezeichnet und der Schmuck gewechselt werden.

Beim Zungenpiercing gilt zusätzlich:

Beläge auf der Zunge, Schwellung und Wundschmerz sind während der Abheilphase normal. Auch wenn das Zungenpiercing abgeheilt ist, sollte eine umfassende Mundpflege (Zahnseide, Mundspülungen etc.) eingehalten werden.

 

Unterstützend für den Heilungsprozess

Allgemein:

  • der ggf. nach dem Piercen angebrachte Schutz (Pflaster, Verband, etc) ist ca. 24 Std. lang dort zu belassen
  • das Piercing ist immer sauber und trocken zu halten
  • beim Duschen sollte das Piercing vorsichtig bewegt und gesäubert werden
  • benutzt ph-neutrale, unparfümierte Waschlösung wie z.B. Seba-med oder Babywaschgel

Empfohlene Mittel für den Heilungsprozess:

Die aufgezählten Mittel sind, nach Absprache mit der Piercerin, nur auf die passende Korperregion anzuwenden!

  • Hautdesinfektion, z.B. Kodan oder Octenisept
  • Naturheilmitteln, z.B. Teebaumöl, Retterspitz, Aloe Vera oder Arnikalösung
  • Wund- und Heilsalben, z.B. Tyrosurgel oder Tannolactsalbe
  • Spülungen mit Kamille und/oder Salzlösung
  • medizinische Bäder von 10-12 Minuten Länge mit Zusätzen wie z.B. Tannolact, Octenisept, Meersalz oder Kamille

Beim Zungenpiercing gilt zusätzlich:

  • nach jeder Mahlzeit, mindestens 3x täglich, spülen mit z.B. Kamillentee, Salbeitee, Hexoral,
    Meersalzlösung (¼ Teelöffel Salz auf eine Tasse Wasser) bzw. Chlorhexamed
  • die ersten 48 Std. möglichst viel Eiswürfel lutschen (idealerweise in Form von gefrorenem Kamillen oder
    Salbeitee), um die Schwellung zu reduzieren

 

Nach dem Piercen bitte folgendes vermeiden

Allgemein:

  • Schwimmbad-, Sauna- und Solarienbesuche
  • Benutzung von parfümierten Körperreinigungsmitteln oder Cremes
  • berühren des Piercings mit verschmutzten Händen
  • Reizung durch eng sitzende Kleidung (Mütze, BH, Hosenbund, Gürtelschnalle, usw.)

Beim Zungenpiercing gilt zusätzlich:

  • Alkohol und Drogen
  • Rauchen
  • Vorsicht mit heißen & scharfen Speisen und Getränken
  • säurehaltigen Speisen oder Getränke
  • Milchprodukte

Beim Intimpiercing gilt zusätzlich:

  • Geschlechtsverkehr (ca. 2 bis 4 Wochen)

 

Nachwirkungen bei nicht behandelten, entzündeten Piercings


Entzündungen nach Bauchnabel- und Brustwarzenpiercings können im schlimmsten Fall zu Bauchfell- bzw. Brustdrüsenentzündungen führen. Piercings im Gesichtsbereich können eine Gehirnhaut- oder Nervenentzündung nach sich ziehen!

Es kann zu schmerzhaften Schwellungen und Entzündungen kommen bei unhygieneischer Handhabung der gepiercten Körperstelle und Nichtbehandlung entzündeter Stichkanälen.

 

 

 

Piercingschmuck bei Magic Moon

 

Ihr sucht hochwertigen, ausgefallenen Piercingschmuck?
Dann findet Ihr in unserem umfangreichen Sortiment bestimmt etwas.

 

Wir haben eine große Auswahl an stylischem Piercingschmuck.
Wenn Ihr Fragen habt oder etwas über Eure Piercings noch unklar ist, helfen wir Euch gerne weiter.

piercings piercings piercings piercings

 

 

 

Infos

 

Piercen nur nach telefonischer Vereinbarung!

Info: 0 24 31 / 7 08 55

Piercings werden von unserer Betty für 60,- gestochen.

Intimpiercings kosten 95,- und Microdermals 80,-.
Im Preis mit inbegriffen sind Beratung, Pflegemittel, Nachkontrolle und späterer Schmuckwechsel.
Piercingschmuck wird ausschließlich von Betty gewechselt!
 
Piercings werden nur gegen Vorlage des Personalausweises durchgeführt.
Bei Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten
(bitte auch mit Ausweis) erforderlich.
 
         

Vor jedem Piercingvorgang findet ein ausgiebiges Informationsgespräch statt.


Es werden Themen wie Abheilungszeit, wichtige Pflegehinweise und Aufklärung über mögliche Komplikationen, die während der Abheilphase auftreten können, besprochen.

Im Zweifelsfalle wird von einem Piercing auch schon mal Abstand genommen, wenn z.B. die Grundvoraussetzungen, wie ausreichendes Alter oder Wachstumsabschluss der zu piercenden Stelle noch nicht gegeben sind.

Eure Gesundheit geht immer vor!

Bringt ruhig etwas mehr Zeit mit wenn Ihr uns besucht, damit wir uns eingängig mit Euren Wünschen befassen können.


Wir führen bei uns im Studio ausschließlich Schmuck von marktführenden Herstellern, dessen Titangrad, Biokompatibilität und Referenzen zu den Besten der Branche gehört.

Auch Freunde des Intimpiercings profitieren von unserem umfangreichen Repertoire.

>>Piercing Pflege Tipps

 

2017  Magic Moon Tattooing